Allgemein

Unser kleiner Hilfsverein

Unser kleiner Hilfsverein für Nepal (SpesMeaNepal e.V.) ist eine wunderbare Sache. Mittlerweile hat unser erstes Patenkind Maya (14 Jahre?) die zweite Klasse erfolgreich begonnen und im Dezember werde ich das Geld für ihr drittes Schuljahr bezahlen. Dafür reicht es immer.

Weitere 5 Patenkinder werden von unterschiedlichen Freunden mit einer Patenschaft von 10 Euro pro Monat unterstützt. Das ist eine Direkthilfe, die von jedem geleistet werden kann. Aber natürlich möchte auch jeder erst mal wissen wen und was er da unterstützt. Ich werde ab Mitte Oktober bis Weihnachten in Nepal vor Ort sein und auch das eine oder andere weitere potentielle Patenkind entdecken. Allerdings möchte ich auch immer gern das Umfeld kennen, .. hoffe somit „Missbrauch“ von Geldern etwas mindern zu können. Das Geld soll ja in erster Linie den Kindern zu Gute kommen.

Ansonsten gibt es jede Menge Baustellen, an denen man vor Ort direkt helfen kann. Das tut beiden Seiten gut. Auch wenn man die Welt nicht retten kann, so kann man doch das eine oder andere Mühsal ein bisschen erleichtern. Zu zweit trägt es sich leichter. Auch „Porter“ haben nur ein „Kreuz“. Fälschlicherweise werden die „Sherpas“ oft als „Träger-Synonym“ benutzt, jedoch sind die „Träger“ immer die „Porter“ und gehören meist anderen Volksgruppen an.

Es kann jederzeit gespendet werden, kleine oder große Beträge, bar, als Überweisung oder auch per paypal auf unserer Internetseite.. ganz einfach!

Wir freuen uns aber auch über JEDES neue Mitglied. Schön ist’s auch, wenn einfach Interesse an Nepal entsteht. Der eine oder andere reist vielleicht dann doch auch einmal leichter hin.

Hm.. – und dahin geht es erst mal als Reiseauftakt .. Weihnachten werde ich wieder daheim sein.. (bei den diesjährigen Weihnachtsspenden könnt ihr ja vielleicht auch an uns denken? … 😉 ?) ? ) .. ich werde im April spätestens wieder nach Nepal reisen und die Gelder persönlich überbringen. Ich versuche während der Reise immer wieder mal auf unserer webseite was zu schreiben.. bin aber nicht so der Held mit Internetauftritten.. und in manchen Ecken Nepals werde ich gar keine Verbindung haben.. noch weniger werde ich immer Strom haben.. aber.. ich versuche ein bissle disziplinierter auf die Webseite zu schreiben.

   

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.