generally

Link und Bericht zum Heimoffice :)

“grüß Gott” – oder eben “Namaste”

kurz eine kurze Info, ich mache derzeit eine Reisepause, da die Schulferienpreise für Flüge nach Nepal etwas in die Höhe geschnellt sind. Unseren Patenkindern geht es prima. NOCH haben wir einige Patenkinder auf der Liste, die einen Sponsor suchen 🙂 Also FALLS jemand 10 Euro pro Monat “erübrigen” kann 🙂 Wir sind dankbar! Und die Familien der Kinder noch viel, viel mehr!

Auf der Suche nach Informationen über Epilepsie behandelnde Krankenhäuser in Nepal bin ich auf einen Bericht gestoßen, den ich teilen wollte. Es umschreibt in meinen Augen sehr gut, wie die medizinische Versorgung in Nepal ist. Auch welche Faktoren das Leben mit beeinflussen. Epilepsie ist derzeit leider ein Thema in Nimas Familie. Schaun wir mal was man tun kann.

 

Medikamente … müssen bezahlt werden, Unersuchungen auch.. darum helfen wir auch da immer wieder 🙂

Wünsche noch einen wunderschönen Sonntag

www.epikurier.de/archiv/ausgabe-32013/epilepsie-behandlung-in-nepal/

 

Andi